Menü

Der Sommerseitling

Pleurotus pulmonarius

Ein weiterer Pilz aus dieser Gattung ist der Graue Austerseitling. Er wächst auf Laubholz vom Frühling bis in den Herbst. Sein Hut wird 3–8 cm groß, ist am Rand oft eingebogen und hat Eindellungen. Die Farbe ist weiß bis graubräunlich.

Anbau

Pflege

Ernte

Verwendung

Produkte

Dieser Pilz gedeiht gut auf Rotbuche, Hainbuche und Birke. Ein Stammdurchmesser von 20-35 cm ist ideal. Der Pilz wächst schnell in das Holz ein. Die Durchwachsphase beträgt ca. ein Jahr.

Dieser Pilz bildet wie auch andere Erdkulturen ein Erdmyzel aus, wenn man ihn 10 cm in den Boden gräbt. Man sollte den 1 Meter Stamm dritteln und mit den Impfstellen nach unten in die Erde setzen. So kann sich der Stamm gut selbst mit Wasser versorgen. Moos wird als Verdunstungsschutz an den Schnittflächen angebracht. Gegossen wird in den Sommermonaten. Wenn kleine Pilzansätze entdeckt werden, sollte jeden Tag bewässert werden.

Die Pilze werden nicht zu groß geerntet. Da dieser Pilz im Sommer fruchtet ist für ausreichend Schneckenschutz zu sorgen. Die Pilze wachsen sehr schnell heran, daher ist es günstig, des Öfteren ein Auge auf die Kulturen zu haben.

Der Pilz ist zartfleischig und duftet leicht nach Anis. Er eignet sich für Pilzsaucen oder einfach nur angebraten zu einem frischen Brot. Der Graue Austernseitling ergibt scharf angebraten auch schmackhafte Pilzaufstriche.

9

Grauer Austernseitling Getreidebrut

2 Liter Getreidebrut für 3-4 Stämme, mit ausführlicher Anleitung

25.- inkl.0% Ust.
verfügbar ab:
01.Jan.2018
60

Leuchtpilz Nachtlampe

Großes Leuchtpilz-Glas mit Schraubverschluß. Leuchtdauer bis zu einem Jahr.

40.- inkl.0% Ust.
verfügbar ab:
01.Jan.2018