Menü

Wunderbares Austernseitling-Rezept zum Frühlingsbeginn

Was wäre ein langer Winter ohne Pilze am Fensterbrett. Wenn die ersten Frühlingsboten im Waldviertel noch etwas zaghaft aus der eisigen Schneedecke schauen und die Vögel trotzdem schon die sonnigen Tagen prophezeien wollen wir auch jetzt nicht auf den Genuss von frischen Pilzen verzichten.

Ganz unverforeren präsentieren sich die Waldviertler Austernseitling am Fensterbrett. Wie knackig sie nicht auf dem Stroh gedeihen - für uns eine wahre Augenweide. Doch auch der schönste Pilz muss irgendwann geerntet werden. Dieses Pilzrezept mit Austernpilze ist eine wahre Gaumenfreude.

Zutaten:

Serviettenknödel

  • 9 Semmeln
  • 3 Eier
  • 50 g Butter
  • 2/8 Milch
  • 1/2 Teelöffel Gewürze und Salz

Beilage

  • 1 Salathäupl
  • 4 cm Stück Schafkäse
  • 3-4 Cherry Tomaten
  • 1 Stück roter Paprika
  • für's Dressing: Olivenöl, Balsamico-Essig, Senf, Salz, Pfeffer

Frische Pilze mit Gemüse

  • 700 g frisch geerntete Austernseitlinge
  • 2 mittlere Zwiebeln
  • 1 Bund Petersilie
  • 5 kleine Karotten
  • 4 cm dicke Sellerie-Scheiben
  • 200 ml Schlagobers
  • Gewürze: Majoran, Kümmel, Kurkuma, Wurzelwürze, Pfeffer, Salz

Zuerst die Serviettenknödel vorbereiten. Dazu die in kleine Stücke geschnittenen Semmeln mit der warmen Milch und der zerlassenen Butter vermischen. Anschließend die Eier und Gewürze der Masse hinzufügen. Gut vermischt in ein Baumwolltuch wickeln und an den Seiten mit Fäden oder Gummibänder in einen großen kochenden Topf mit Wasser legen. Etwa 35 Minuten zugedeckt kochen lassen. Nach etwa 20 min wird die Serviettenknödel 1x im Wasser gewendet.
Den Salat so wie alle anderen Zutaten für die Beilage waschen und geschnitten in einer Salatschüssel vorbereiten. Das Dressing erst am Schluss über den Salat leeren.
Während die klein geschnittenen Zwiebeln in einer großen Pfanne mit Öl erhitzt werden kann man die Pilze in feine Streifen schneiden. (Zu harte Stiele werden nicht für die Pilzsauce verwendet, man kann sie jedoch klein schneiden, trocknen und vermahlen in einem Kräuterpilzsalz mischen.) Anschließend werden die Pilze mit den Zwiebeln angeröstet, bis die Pilze etwas an Volumen verlieren. Geraspelte Karotten und Sellerie verfeinern die Sauce und geben dem Ganzen einen leicht süßlichen Charakter. Die getrockneten Gewürze eher am Ende hinzufügen und anschließend die Pilze und  das Gemüse mit etwas Schlagobers ablöschen. Weitere 5 Minuten dünsten lassen bis die Karotten weich sind. Zum Schluss die fein geschnittene Petersilie mit der Sauce vermengen und gemeinsam mit der Serviettenknödel servieren. MAHLZEIT!

 

zurück nach oben